salted caramel-Pralinés

Kleine, rohköstliche Schicht-Pralinen mit salzigem Erdnuss-Karamell, überzogen mit Schokolade

Für 16 Pralinen/  Zubereitung 15 min

Ich geb’s zu: Ich hab einen süßen Zahn. Einen ziemlich großen sogar! Meine Lust auf Süßes stille ich dabei eigentlich immer mit irgendeiner Art von Energyball, Nüssen, Erdnussbuttercookies, Trockenfrüchten oder auch (Zartbitter-)Schokolade.

Das folgende Rezept vereint eigentlich alles, was ein kleiner, feiner, gesunder Snack mitbringen sollte: Nährend durch Nüsse, Süße durch Datteln, etwas Knackiges durch die Schokoladenschicht und dann auch noch der Geschmack des Salzkaramells…. Ein rohköstlicher, gesunder, schnell zubereiteter Traum! Gelagert im Kühlschrank oder Tiefkühler warten sie auf euch, um euch beim nächsten Mittagstief mit einem Espresso zu verwöhnen. 

Basis

100 g Nüsse deiner Wahl (z.B. Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse)*

50 g Datteln 

1 EL Nussmus (z.B. Mandel-, Erdnuss oder Cashewmus)

1 Prise Salz

Salzgies Karamell

100 g Datteln

50 g Erdnussmus

1/2 – 1 TL Salz, bzw. nach Belieben

Schokoladenschicht

40 g vegane Zartbitterschokolade

6 g Kokosöl

Zunächst die Nüsse in einem Mixer mittelfein haken. Nun zusammen mit den restlichen Zutaten für die Basis zu einer klebrigen, krümeligen Masse mixen. Anschließend auf etwa 15x15cm zu einer 0,5cm hohen Masse ausstreichen.

Nun für das Salz-Karamell alle Zutaten, bis auf das Salz im Mixer pürieren, bis eine cremige, karamellartige Masse entsteht.** Gegebenenfalls einige EL Wasser dazugeben, bis die Konsistenz stimmt. Das Karamell sollte schön dickflüssig und streichbar sein. Nun erst nach und nach mit dem Salz abschmecken.  

Das Salz-Karamell über die Basismischung geben und glatt streichen.

Die Schokolade mit dem Kokosöl vorsichtig im Wasserbad schmelzen und als letzte Schicht über das Salz-Karamell geben. Im Kühlschrank kaltstellen.

Die Schnitten nach 30 Minuten im Kühlschrank in circa 1,5×1,5cm große Stücke schneiden. Anschließend im Tiefkühlfach lagern, hier sind sie einige Wochen haltbar – aber viel schneller verzehrt. 

 

Mir schmecken sie am besten eisgekühlt (aus dem Gefrierschrank) mit einem Espresso! 

* Ich nehme  75 g Mandeln und 75 g Walnüsse.

** Falls deine Datteln sehr trocken sind, diese vorher entweder für 1 Std. in Wasser einweichen, oder für 10 Minuten mit Wasser kochen. Ohne das Koch-/Einweichwasser pürieren.

Dieses Gericht ist reich an…

Eisen

omega-3-Fettsäuren

B-Vitaminen

Alternativen

Die Nüsse sind natürlich frei wählbar. Auch beim Erdnussmus für die Karamellschicht kannst du dich ausprobieren – mir schmeckt es mit Erdnussmus einfach am besten!

Variationen

#1 Für mehr Röstaromen die Nüsse vor dem Mixen in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

#2 Für noch mehr Schoko: 1 EL ungesüßtes Kakaopulver in die Basismischung geben.

#3 Etwas süßer wird es mit weißer, veganer Schokolade als Topping.

Print Friendly, PDF & Email

02.03.2020

Kommentar verfassen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von jetpack.wordpress.com zu laden.

Inhalt laden