no-bake Erdnussbuttercookies

rohe Erdnussbuttercookies/Nervennahrung aus Haferflocken, Erdnussbutter, Datteln und Schoki ♥

Für 14 kleine Cookies /  Zubereitung 10 min

Nervennahrung ist idealerweise gesund und stets griffbereit. Daher empfehle ich diese Cookies für die nächste Krisensituation immer im Kühlschrank zu haben: Sie sind kleine, feine, vollmundige Moment-Retter & -Versüßer. Meinen letzten 24-Stunden-Dienst haben sie mir jedenfalls viel schmackhafter gemacht ;).

Zutaten 

100 g Haferflocken

60 g Medjoul-Datteln

60 g Erdnussbutter (crunchy)

20 g Ahorn-/Dattelsirup, alternativ Wasser

1 Messerspitze Zimt

1 Prise Salz

50 g vegane Zartbitterschokolade

Die Haferflocken im Mixer zu Mehl verarbeiten. Beiseite stellen.

Die Datteln entsteinen und gemeinsam mit der Erdnussbutter und dem Ahorn-/Dattelsirup im Mixer zu einer einigermaßen homogenen Masse pürieren.

Das Haferflockenmehl hinzugeben und mit dem Salz und Zimt mixen, bis eine fein-krümmelige Masse entsteht. Die Masse sollte auf Druck gut zusammenhalten. Falls dies noch nicht der Fall ist, Esslöffelweise etwas Wasser dazugeben und weiter mixen.

Zum Schluss die feingehackte Zartbitterschokolade mit der Haferflocken-Erdnuss-Dattelmasse vermengen.

Mit leicht angefeuchteten Händen portionsweise Kugeln formen und anschließend leicht andrücken, sodass kleine Cookies entstehen.

Im Kühlschrank, luftdicht verpackt halten sich die Cookies ein bis eineinhalb Wochen.

Dieses Gericht ist reich an…

Ballaststoffen

B-Vitaminen

Eiweiß

Variationen

#1 Variante mit weißer Schoki und Cranberries: die Zartbitterschokolade durch 40 g vegane weiße Schokolade + 20-30 g getrocknete, gehackte Cranberries ersetzen – . Yummi ♥

Print Friendly, PDF & Email

07.08.2020

Kommentar verfassen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von jetpack.wordpress.com zu laden.

Inhalt laden