Hey!

Schön, dass du da bist!

Ich bin Nadine.


Hier ein paar random facts über mich:

Ich komme selten pünktlich.

Ich bin halb deutsch und halb indonesisch.

Ich konnte schon mit 9 Jahren Nasi Goreng kochen!

Ich kann weder pfeifen, noch Smalltalk.

Ich glaube, ich bin kaffeesüchtig.

Als Baby gab mir meine Mutter fast täglich pürierte Leber und 1 Ei. Vielleicht bin ich deshalb vegan geworden…

Ich liebe „digital detox“ – und mache es viel zu selten.

Mein Traum ist es, einen essbaren Waldgarten anzulegen.

Und im „echten Leben“ bin ich Ärztin.*

Warum ein Blog?

Wissen und Freude sind nur etwas wert, wenn man sie teilt. Meine große Leidenschaft ist das Kochen, hier kann ich kreativ sein. Gelernt bei Mutti, ausgereift während des Studiums und fortlaufend. Ich möchte auf diesem Blog nicht nur Rezepte, sondern Nahrung für Leib und Seele teilen. Ich möchte Geschichten erzählen: über Gemüse, das ich anbaue, über das Leben, über Reisen und über schöne Dinge. 

Wofür steht grünimkopf?

grünimkopf steht für mich! Und für ganz viel mehr: Mein Lebensstil ist, sofern vereinbar, der Nachhaltigkeit gewidmet. Mit anderen Worten: Ja, ich will die Welt ein Stückchen besser machen! Dafür lebe ich rein pflanzlich, kaufe möglichst regional und saisonal ein und baue auch selbst Gemüse an. Ich verbringe viel Zeit draußen, in den Wäldern und auf dem Wasser in und um Potsdam. Und natürlich rase fahre ich Fahrrad.

Kochen, oder viel mehr das selbstständige Zubereiten unserer Nahrung ist für mich ein essenzieller Teil eines nachhaltigen Lebensstils. Dadurch bekommt man einen ganz anderen Zugang zum Essen. Für mich wird dieser Zugang tatsächlich durch den eigenen Anbau von Essbaren im Garten und auf dem Balkon nochmals auf die nächste Stufe gehoben. Ich erlebe Geschichten, lerne fast täglich Neues. Das möchte ich mit dir teilen und dir in diesem Blog davon erzählen!

Veg-was?

Veg-ja! Ich lebe seit 2005 pflanzenbasiert. Zunächst 10 Jahre vegetarisch, seit 2015 vegan. Das heißt, dass ich auf tierische Produkte in meiner Ernährung, aber auch in Kosmetik, Waschmitteln, etc. verzichte. Ich gehe nicht in Zoos und besuche keine Tierparks. Aber darum soll es hier garnicht gehen, denn das veg-wasauchimmer soll hier nicht im Vordergrund stehen. Ich möchte einfache und gesunde Rezepte teilen, die gut für uns sind und Spaß machen: beim Kochen und beim Essen!

* Ich betreibe diesen Blog jedoch ausdrücklich nicht als Ärztin. Weder meine Blogeinträge, noch meine Rezepte können eine professionelle Ernährungsberatung und/oder ärztliche Konsultation ersetzen und erheben auch nicht den Anspruch darauf. Sie stellen keinen ärztlichen Rat dar und sind auch keine medizinische Behandlung oder Beratung.