Salat #1

Kopfsalat, Joghurtdressing, Pickled red onions, Kürbiskerne, Apfel
Für 2 große Portionen, bzw. für 4 kleine Portionen / Zubereitung 15 min

Ein guter, aber einfacher Salat, das Dressing je nach Laune eher leicht oder reichhaltig, die Toppings variabel. Frisch durch das Dressing, knackig und knusprig durch die gerösteten Kürbiskerne und die Croûtons und fruchtig-süß durch den Apfel. Einfach lecker!

Dressing

2 EL Sojajoghurt

1 TL grober Senf

1 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

1 TL Ahornsirup

Salz & Pfeffer

Salat

1 mittelgroßer Kopfsalat

Topping

eingelegte rote Zwiebeln

1 ½ handvoll Kürbiskerne

1 kleiner Apfel

2 dicke Scheiben altbackenes Sauerteigbrot

Den Kopfsalat in mundgerechte Stücke reißen, waschen und trocken schleudern .

Die Kürbiskerne auf mittlerer Hitze – unter Beobachtung – ohne Öl in einer Pfanne anrösten, bis sie leicht zu knacken & duften beginnen und sich bräunlich färben*. Beiseite stellen.

Für die Croûtons in derselben Pfanne das in grobe Würfel** geschnittene altbackene Sauerteigbrot geben und mit etwas Olivenöl bei kleiner bis mittlerer Hitze anbraten*, bis sie golden und knusprig sind. 

Den Apfel entkernen und in Streifen schneiden.

5 Für das Dressing alle Zutaten mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Salat, die gerösteten Kürbiskerne und Apfelstreifen in eine große Schale geben und mit dem Dressing mischen.

Abschließend mit den eingelegten roten Zwiebeln belegen, mit den Croûtons bestreuen und genießen 

* Geduld zahlt sich hier aus: lieber die Hitze verringern und öfter wenden, sonst verbrennt der Pfanneninhalt rasch.

** Das Brot schneide ich am liebsten in 1-1,5cm große Würfel, so sind die Croûtons hinterher außen knusprig und innen noch schön weich.

Alternativen

Anstelle von Ahornsirup kannst du auch Bio-Honig oder Agavendicksaft verwenden. Bei der Wahl des Kopfsalats sind deine Vorlieben gefragt, probier auch gern Batavia- oder Eichblattsalat; durch Eisbergsalat wird das ganze noch knackiger. Sojajoghurt kannst du easy-peasy auch durch Kokosjoghurt oder Mandeljoghurt ersetzen. Anstelle von Kürbiskernen eignen sich natürlich auch geröstete Sonnenblumenkerne oder beispielsweise Mandeln.

Variationen

#1 Den Sojajoghurt kannst du gern auch anteilig durch vegane Mayo ersetzen, dadurch wird das Rezept etwas reichhaltiger. Ein Anteil von Mayo und Joghurt 1:1 ist meine Lieblingsvariante.

#2 Natürlich gibt es diverse Möglichkeiten, die Toppings zu gestalten. Ich finde die oben genannten sehr passend, sodass der Salat auch als Beilage zu diversen Gerichten passt.

#3 Du könntest aber beispielsweise auch noch Radieschen, Rettich oder Mai-/Herbstrüben in Streifen schneiden und dem Salat beimischen. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

#4 Wie wäre es mit Kapern und einer veganen Feta-Alternative in diesem Salat? 🙂

Print Friendly, PDF & Email

02.06.2020

Kommentar verfassen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von jetpack.wordpress.com zu laden.

Inhalt laden