Rhabarber-Vanillecreme-Tarte

frühlingsleichte Tarte mit hübschem Rhabarber auf einer Vanillecreme
Für 1 Tarte /  reine Zubereitung 30 min + 30 min Ruhezeit + 40 min Backzeit
Du benötigst für dieses Rezept 1 Quicheform oder 1 Springform (je 28cm Ø)

Da hatte ich von meinem Rhabarber-Crumble noch etwas Rhabarber übrig und Lust auf einen Kuchen. Entstanden ist eine frühlingsleichte Tarte mit Mürbeteigboden, einer frischen Vanillecreme und Rhabarber – wunderschön angeordnet im Fischgrätmuster.

Boden

200 g Dinkelmehl Typ 1050

60 g Vollrohrzucker

1/2 Weinstein-Backpulver

1 Prise Salz

100 g kalte vegane Butter

7 EL eiskaltes Wasser

1/2 TL Zitronenabrieb

Vanillecreme

1 Päckchen veganes Vanillepuddingpulver* 

500 ml Hafermilch

3-4 EL Rohrohrzucker

5 EL Sojajoghurt

Außerdem

400 g Rhabarber

Die Zutaten für den Boden in einer Küchenmaschine, oder per Hand zu einem Teig verarbeiten, bis eine schön mürbige Konsistenz entsteht. Den Teig nun in der Quiche- oder Springform circa 5 mm dick ausstreichen und einen 3 cm hohen Rand formen. Im Kühlschrank für 30 min kaltstellen.

Den Rhabarber waschen, die Enden entfernen und in einem 45°-Winkel 3-4 cm lange Stücke schneiden. Auf einem großen Teller das Fischgrätmuster Probe legen und beiseite stellen.**

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Hafermilch in einen Kochtopf füllen und 6 EL abnehmen. Diese 6 EL Hafermilch mit dem Vanillepuddingpulver und dem Rohrohrzucker mischen. Die übrige Hafermilch unter Rühren aufkochen. Mit Hilfe eines Schneebesens alles zusammenmischen und noch eine weitere Minute unter Rühren auf niedriger Flamme leicht köcheln. 5 Min abkühlen lassen und mit dem Sojajoghurt mischen.

Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen. Die Vanillecreme auf den Boden geben und gleichmäßig ausstreichen. Anschließend den Rhabarber vorsichtig auf der Vanillecreme drapieren. Im Ofen für 35-40 min backen.

Die Tarte schmeckt sowohl warm, als auch kalt. Über Nacht im Kühlschrank gelagert, schmeckt sie am nächsten Tag herrlich frisch!

* z.B. von dmBio (unbezahlte Markennennung)

** Wer den Oxalsäuregehalt des Rhabarbers senken will, kann ihn in einem Dampfbad 5-10 min im Wasserdampf vorgaren und anschließend im Fischgrätmuster Probe legen.

Alternativen

Anstelle der veganen Butter kannst du auch vegane Margarine nutzen. Anstelle der Hafermilch eignet sich auch Soja- oder Dinkelmilch, bei Reismilch wird die Creme etwas dünner – dann eventuell 1 EL Stärke mehr beimengen.

Variationen

#1 Den Rhabarber zur Hälfte durch Himbeeren ersetzen.

#2 Als Topping für diese Tarte eignen sich auch Crumble gut! Das Rezept für die Crumble kannst du hier entnehmen. Dann kann man sich das aufwendige Frischgrätmuster auch sparen 🙂

Print Friendly, PDF & Email

29.05.2020

2 Comments

  1. Laura Sturdza sagt:

    So wunderhübsch, Nadine. Ich bin begeistert und ganz sicher dass die Tarte so wunderbar geschmeckt hat, wie sie aussieht. 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: