Rhabarber-Crumble

Rhabarber überbacken mit einem Crumble aus Haferflocken und Mandeln: für einfachen, schnellen Frühlingsgeschmack aus dem Ofen

Für 2-3 Portionen /  Zubereitung ca. 15 min + 30 min Backzeit

Um ehrlich zu sein, google ich jedes Mal auf’s Neue nach der korrekten Schreibweise von „Rhabarber“… Dafür weiß ich aber umso mehr mit diesem tollen, mehrjährigen Gemüse anzufangen: Es in einem leckeren Crumble zu verbacken, zum Beispiel! Super einfach und schnell zubereitet, aus einer Handvoll Zutaten – der perfekte Nachtisch im Frühling!

Basis

4-5 große Stangen Rhabarber

1 EL Zucker (Rohrohr- oder Vollrohrzucker)

Crumble

80 g Dinkelmehl Typ 630

40 g Mandeln

80 g Haferflocken

100 g vegane Butter

50 g Zucker (Rohrohr- oder Vollrohrzucker)

1 Prise Zimt

optional: 1/2 EL Zitronenabrieb

1 Den Ofen auf 200°C vorheizen. Rhabarber waschen, ältere Stangen gegebenenfalls schälen und anschließend in 3-4 cm lange Stücke schneiden. In eine Auflaufform geben und mit einem Esslöffel Zucker vermengen.

Für die Crumble die Mandeln hacken und mit den restlichen Zutaten mit der Hand zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Die Crumble müssen bei Druck gut zusammenhalten, dann ist die richtige Konsistenz erreicht. Nicht zu lang verkneten, denn die Butter sollte nicht warm werden. *

Die Crumble locker über die Rhabarberstücke geben und im vorgeheizten Ofen für 25-30 Minuten backen.

4 Kurz abkühlen lassen, aber warm genießen!

* Falls dir das doch passiert, die Crumblemasse einfach  für 30 Min im Kühlschrank kalt stellen und dann erst mit Schritt 3 weitermachen.

Dieses Gericht ist reich an…

Calcium

Eiweiß

Vitamin E

Alternativen

Das Dinkelmehl Typ 630 kann auch durch Typ 1050 oder Weizenmehl ersetzt werden. Ein bisschen herzhafter werden die Crumble, wenn du die Mandeln durch Kürbiskerne austauschst.

Variationen

#1 Den Rhabarber zu einem Teil mit Himbeeren ersetzen.

#2 Anstelle von Rhabarber eignen sich natürlich auch Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, etc. So kann dieses Rezept immer mit frischem, saisonalen Obst gebacken werden.

Dazu passt

natürlich veganes Vanilleeis 🙂

Print Friendly, PDF & Email

17.05.2020

Kommentar verfassen